In unserer Beratungsstelle können alle Menschen, die sexuelle Gewalt erlebt haben, sowie ihre Angehörigen unabhängig von ihrer Herkunft Unterstützung und Hilfe erfahren. Zwar sind Informationen zum notruf  zumindest auf der Homepage derzeit in Englisch, Französisch und Türkisch verfügbar, aber Flyer zum Beratungsangebot des notruf und vor allem zu dem wichtigen Angebot der Anonymen Spurensicherung nach Sexualstraftat gibt es bisher nur in Deutsch. Das soll und wird sich jetzt mit Unterstützung der Sparkasse Bremen ändern.

Seit Jahren fördert die Sparkasse Bremen kontinuierlich die Beratungsstelle des notruf. Auch dieses Jahr ermöglicht es uns eine Spende in Höhe von 2.500 Euro, unsere Beratung umfassend und ohne Einschränkung allen Betroffenen von sexueller Gewalt anbieten zu können.